Bündische Kleidung

Tracht

Die Tracht dient als Erkennungszeichen zwischen verschiedenen Pfadfinderverbänden. Abzeichen sind Erinnerungen an  vergangene Aktionen oder können als Erkennungszeichen für Stämme etc. dienen. Zudem schafft die Tracht ein Gemeinschaftsgefühl.

Auch in anderen Bereichen wie Polizei, Feuerwehr, THW, oder dem roten Kreuz gibt es Uniformen oder ähnliches, um von Außenstehenden erkannt zu werden.

Halstücher:

Im VCP gibt es ein blaues Halstuch, dessen farbiger Rand den Stand des Trägers angibt. Außerdem gibt es für Mitarbeiter ein rot-blau-weißes Gauhalstuch und ein rotes Ringehalstuch.

Stände:

Im Kreis der Stammesmitglieder (z.B. bei der Waldweihnacht oder einem Lager) erhält man ein Halstuch, welches den jeweiligen Stand anzeigt. Wann man in den nächsten Stand aufgenommen wird hängt vom Alter und der geistigen Reife ab.

Die Stände im VCP sind:

  • Kinderstufe
    ca. 7-10 Jahre
    Hellroter Halstuchrand
  • Jungpfadfinderstufe
    ca. 10-13 Jahre alt
    Hellgrüner Halstuchrand
  • Pfadfinderstufe
    ca. 13-16 Jahre alt
    Dunkelgrüner Halstuchrand
  • Ranger-/Roverstufe
    ca. 16-20 Jahre alt
    Dunkelroter Halstuchrand
  • Erwachsenenstufe
    ab ca. 20 Jahren
    lila Halstuchrand
     

Mehr auf www.vcp.de/was-wir-tun/altersstufen