Was im 4. Quartal 2014 so los war…

Im Oktober stand unsere Stammesversammlung auf dem Plan Die Ämter/Amtsinhaber 2014/15 sind: Stammesleitung: Marvin Rupp, Rico Schwarz, Yannick Jochim und Valentin Hirzel Amt für Öffentlichtkeitsarbeit: Sandra Schlagenhauf Materialwarte: Marvin Rupp, Rico Schwarz und Valentin Hirzel Bootswart: Walter Fritz („Waffi“) und Tobias („Tobi“) Schröder Gauratsdelegierte: Tobi Schröder, Annelie Rupp Homepage Delegierte: Moritz („Momo“) Hedrich, Florian („Flo“) Baues und Johannes („Jojo“) Kaufmann Kassenwart: Wolfgang („Moses“) Dürrich Kassenprüfer: Marie – Therese Fleischmann und Johannes Kaufmann Stadtjugendring – Delegierte: Nils Schanku und Tom Hedrich ejw – Delegierte Bezirk Backnang Nils Schanku und Andre`Cordovez Im Oktober ging es zu einem Ausflug nach Aalen zum Römermuseum. Dort hatten die Mitarbeiter zwei Aktionen gebucht für die Sipplinge gebucht. Den Museumskoffer, den wir von einer netten Museumspädagogin originale und nachgemachte Fundstücke begutachten sowie anfassen konnten und auch passende Geschichten dazu hörten. Des weiteren eine Kleiderprobe, bei der sich der eine oder andere in ein Römer oder Römerinnengewand kleidetn durfte. Im Anschluss wurde das Museum noch auf eigene Faust erkundigt, manch einer versuchte sich auf der Wiese davor als „Schaaf – Flüsterer“. Zurück zum Bahnhof ging es wieder zu Fuß nicht ohne unterwegs noch eine Stärkung zu uns zu nehmen. Nach der Zugfahrt warteten dann schon die Eltern auf die müden aber doch zufriedenen „Römer – Pfadis“. Im November fand die Gauversammlung in Herlikofen statt, bei der sich einige Backnanger Pfadis bereit erklärten verschiedene Ämter zu übernehmen. Landesversammlungsdelegierte: Moritz und Tom Hedrich, Sandra Schlagenhauf, Marie–Therese Fleischmann Landesratdelegierte: Marie–Therese Fleischmann Kassenprüfer: Tom Hedrich Darauf folgte das Backwochenende der Mitarbeiter in der Unterroter Hütte, wo wir viele Plätzchen für den Backnanger Weihnachtsmarkt herstellten, eine Stammesjahresplanung durchführten und ein paar Spiele ausprobierten. Ebenfalls noch vor dem Weihnachtsmarkt stand ein Spieleabend für alle mit Übernachtung und Film Vorführung im Backnanger Gemeindehaus an, bevor dann am ersten Adventwochenende der Weihnachtsmarkt folgte. Hier gab es wieder Chili Con Carne, Tschai (mit und ohne Alkohol), Glühwein, heißer Apfelsaft mit Zimt und Sahne sowie viele „Guatsle“ (Plätzchen) und selbst Gebasteltes der Sippen – natürlich war unser Stand vor allem in den Nachmittags/Abendstunden sehr gut besucht!
This entry was posted in News. Bookmark the permalink.